CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
CDU OV Daxlanden - Kreisverband Karlsruhe
CDU Kreisverband Musterstadt
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

Kinderland Baden-Württemberg

Linie

CDU Daxlanden unterstützt neuen Kinderspielplatz

Schrifttype: Kievit
Hier ein Teil des Geländes, auf dem der neue Spiel- platz entstehen soll.
Schrifttype: Kievit
Die Ortsvorsitzende Karin Wiedemann im Gespräch und Diskussion bei der Ortsbegehung am 16. März 2006.
Schrifttype: Kievit
Helmut Kern, Leiter des Gartenbauamtes (ganz rechts), Gottfried Ganz, Vorsitzender des Bürger- vereins Daxlanden (mitte), Karin Wiedemann, Ortsvorsitzende der CDU Daxlanden (zweite von links).
Schrifttype: Kievit
Auch eine Vielzahl interes- sierter Kinder war bei der Ortsbegehung anwesend.

Am vergangenen Donnerstag, dem 16. März 2006, fand, auf Einladung des Gartenbauamtes der Stadt Karlsruhe, eine Ortsbegehung und Informationsmöglichkeit zum neu geplanten Kinderspielplatz auf dem Grüngelände hinter den Wohn- häusern in der Bert-Brecht-Straße 4-8 statt.

Eine große Anzahl von Eltern mit ihren Kindern, Anwohner der umliegenden Häuser, Vertreter des Jugendhauses West, der Vor- sitzende des Bürgervereins Daxlanden, Gottfried Ganz, die CDU Ortsvorsitzende Karin Wiedemann und weitere Interessierte nutzen die Einladung von Herrn Helmut Kern, Leiter des Gartenbauamtes, um sich vor Ort über den geplanten Kinderspielplatz zu erkundigen. In einer sehr emotional geladenen Atmosphäre und mit teilweise nicht sehr sachlichen Argumenten wurde angeregt über Pro und Contra Kinderspielplatz diskutiert.
Gerade der polemische Umgangston der Erwachsenen im Gespräch mit- einander, besonders der Spielplatz- gegner, hat mit Sicherheit keinen guten Eindruck bei den Kindern hinterlassen, abgesehen davon, dass von Vorbildfunktion hier in keinster Weise die Rede sein kann. Ein gutes Miteinander sieht anders aus.

Der Ortsverband der CDU Dax- landen unterstützt das Anliegen, einen neuen Kinderspielplatz an obengenannter Stelle zu errichten, denn gerade für die Kinder ist es wichtig, dass sich ein Spielplatz in unmittelbarer Nähe zur Wohnung der Eltern befindet. Laut Garten- bauamt, befinden sich im Umkreis von 300 Luftmetern 500 Kinder, die dringend Spielplätze benötigen. Karin Wiedemann, Ortsvorsitzende der CDU Daxlanden, betonte, "dass ein Kind, wenn es allein auf den Spielplatz geht, schnell nach Hause können muss (Toilette, Durst, Verletzung, Hilfe von einem Erwachsenen, Spielmaterial holen, andere Kleidung anziehen, etc.). Auch ist es wichtig, dass die Eltern oder eine andere Bezugsperson schnell ihr Kind erreichen oder von der Wohnung aus "überwachen" können, damit jederzeit gewährleistet ist, dass mit dem Kind alles in Ordnung ist", so die Ortsvorsitzende der CDU. Ein naher Spielort ist besonders auch dann wichtig, wenn eine Mutter oder Vater mehrere Kinder hat, um die sie/er sich kümmern muss. Sozialkontakte von Eltern und Kinder in der direkten Umgebung sind zu fördern, da besonders immer mehr Einzelkinder auf Spiel- kameraden in der gleichen Umgebung angewiesen sind. Auch ist es falsch, sich auf früher zu berufen, da das Spielen im öffentlichen und heutzutage sehr stark frequentierten Verkehrsraum Kindern nicht bekommt.

Für die CDU Daxlanden ist es wichtig, dass es in unserer Stadt, und besonders in ganz Daxlanden, auch in der Waid und Altdaxlanden, altersgerechte, kindgemäße und attraktive Spielanlagen gibt, und andererseits ein absolutes HUNDE- VERBOT auf jeglichen Spielplätzen und Spielanlagen gilt. Auch Vandalismus von vornherein zu verhindern muss oberstes Gebot sein. "Wenn die Plätze von den Benutzern selbst mitgestaltet und eventuell "verwaltet" werden (Spielplatz- paten), dann müsste ein Missbrauch doch zu verhindern sein.", regte die CDU Ortsvorsitzende gerade im Hinblick auf den neu geplanten Spielplatz an.

Spielplätze können andererseits eine Chance und Berei- cherung auch für Ältere und Hausbewohner werden, denn Gespräche und Kontakte mit Eltern und Kindern können zu neuen Freundschaften, gegenseitiger Unterstützung, Hilfsdiensten, etc. führen, die letztlich für alle Beteiligten ein angenehmes und hilfreiches Miteinander ermöglichen. Leih-Omas und Ersatz-Opas sind heute mehr denn je gefragt, und es kann etwas sehr Bereicherndes sein, sich als älterer Mensch mit dem größten Schatz unserer Gesellschaft für die Zukunft zu beschäftigen. "Wenn jeder Rücksicht auf den anderen nimmt und Verständnis aufbringt, dann müsste es doch klappen.", so Karin Wiedemann, denn "jedes Kind braucht die Stadt und Karlsruhe braucht jedes Kind, damit unsere Gesellschaft nicht nur noch aus alten Menschen besteht. Daher müssen alle Mittel, die uns zur Verfügung stehen, sinnvoll für ALLE Kinder eingesetzt werden".

Das Gartenbauamt Karlsruhe bietet voraussichtlich Anfang Mai eine Begehung der bestehenden Daxlander Spielplätze an, bei der Verbesserungsvorschläge geäußert werden können und diese auch durchgeführt werden sollen. Die CDU Daxlanden wird dies im Blick behalten, und zur gegebener Zeit nochmals darauf hinweisen und ermuntert schon jetzt alle Eltern und Kinder, dieses Angebot wahrzunehmen. Ebenso wird das Jugendhaus West, in Zusammenarbeit mit dem Gartenbauamt, Kindern Gelegenheit bieten, ihre Wünsche und Vorstellungen auch im Hinblick auf den geplanten Spielplatz zu äußern. Auch hier wird die CDU Daxlanden am Ball bleiben.

Marcus Wiedemann, Pressereferent


Linie

Seite drucken


Ticker
Linie